Hamburger Gesangbuch in dunklem Ledereinband mit gepressten neogotischen Motiven und silberner Schließe (Inv.-Nr.: AB621)

Allgemeine Angaben: Eine Ausgabe eines Gesangbuchs AB-621_003von 1843 in dunklem Leder (in einem Blau- oder Violettton), auf dem Einband gepresst sind neogothische Motive (vgl. Gesangbuch mit der Inventarnummer 1927,144): auf dem vorderen Buchdeckel Johannes der Täufer, auf dem rückwärtigen Buchdeckel der Abendmahlstisch.
Die silberne Schließe ist auf den Deckeln herzförmig gewölbt aufgelegt, darauf graviert drei Blüten mit Schleife; ebenso auf dem flachen Klappstück, dessen Kanten nach innen geschwungen, innen in Punktmanier graviert “Jhfr. ADTR 1798″.
Das Vorsatzpapier ist rosa strukturiert mit Ranken und Blumen. Es folgt eine handschriftliche Notiz in Sütterlin: “Jungfrau Anna Albers. / Was hab ich auf der Welt / Nur Kreuz und Leiden, / Mein Seel verlanget sehr / Nach himmlischen Freuden; / Hab wenig gute Tag / Auf dieser Erden / Begehre aufgelös’t / Allhier zu werden.”
Hersteller: kein Eintrag
Datierung: 1798 – 1843
Zustand: Einband: Die Oberfläche ist leicht verschmutzt. Die Ecken sind bestoßen, die Kanten berieben. Der Buchrücken löst sich.
Buchblock: Der Schnitt und die Seiten sind stark verschmutzt.
Benötigte Maßnahmen: Trockenreinigung, Fixieren des losen Rückens, Ausbürsten des Falzes.
Kalkulation: 150,00 €