Porträt von August Halm (Inv.-Nr.: 1928,285)

August Halm

Abbildung: Die Rückseite ist provisorisch mit grün-blauem Papier beklebt, das sich teilweise bereits ablöst. Es befinden sich verschiedene handschriftliche Notizen auf der Rückseite, welche größtenteils nicht identifizierbar sind. Lediglich die Notiz ʺHalmʺ ist lesbar.
Hersteller/Datierung: unbekannt / vermutlich 2. Drittel 19. Jahrhundert
Zustand: Bildoberfläche: Verfärbung durch Schadstoffe am Rand, punktförmige Verfärbung der Bildschicht.
Deckglas: flächige Tröpfchenbildung auf Glasunterseite, sehr starke Oberflächenverschmutzung.
Rückseitenschutz: Ablösen des Rückseitenschutzes, Papier stark verbräunt.
Aufhängung: Metallöse angelaufen.
Kalkulation: € 450,00

Porträt der Susanne Halm (1928,283)

Susanne Halm

Abbildung: Auf der Rückseite befindet sich der handschriftliche Vermerk ʺ2ʺ, sowie ein aufgeklebtes weißes Papieretikett mit blauem Rand, das den Vermerk ʺFrau Susanne Halmʺ trägt. Zudem sind an der Rückseite zwei Aufhängungen befestigt: eine feste, die über den Rahmen hinaus sichtbar ist und ein loser, runder Ring. Zur Fixierung der Aufnahme im Rahmen dienen 5 Nägel in den Kanten des Holzrahmens.
Hersteller/Datierung: unbekannt / 1850
Zustand: Bildoberfläche: Verfärbung durch Schadstoffe unten, punktförmige Verfärbung der Bildschicht.
Passepartout: leichte Verschmutzung, Insektenrückstände.
Deckglas: starke Oberflächenverschmutzung, leichte Verschmutzung der Glasunterseite.
Rückseitenschutz: kleine Fehlstellen im Rückseitenschutz, Papier verbräunt, Risse durch die Aufhängung.
Aufhängung: Metallöse angelaufen.
Schmuckrahmen: Abrieb.
Aufhängung: Metallöse angelaufen.
Kalkulation: € 450