Porträt von Caspar Heinrich Michaelsen (Inv.-Nr.: 1959,57)

Porträt von Caspar Heinrich Michaelsen

Porträt von Caspar Heinrich Michaelsen

Alexander Wilhelm Goverts, geb. 29.12.1805 in Hamburg, gest. 22.4.1856 ebd., Sohn des Kaufmanns und Maklers Ernst Friedrich Goverts und der Kaufmannstochter Lucia Amalia Adamy. 1826-1829 Jurastudium in Leipzig und Göttingen mit Promotion zum Dr. jur., 1829-1837 als Advokat in Hamburg. Ab 1837 als Makler im väterlichen Geschäft tätig.
Hersteller:
unbekannt, 1825
Zustand:
Malschicht leicht verschmutzt mit Schimmelbefall im Randbereich, dort auch Klebereste der ehemaligen Einrahmung. Rückseitige orangefarbene Kaschierung ist gewellt. Das Deckglas ist außerordentlich stark verschmutzt und craqueliert. Die Rahmung gefährdet das Objekt. Das Etui ist leicht verschmutzt, außen am Scharnier gerissen. Eine Zierkordel hat sich gelöst.
Kalkulation: € 610,00

Porträt eines unbekannten Herrn (Inv.-Nr.: 1914,280)

Porträt eines unbekannten Herrn

Porträt eines unbekannten Herrn

Hersteller: unbekannt, um 1785
Zustand:
Malschicht berieben und stark verschmutzt mit diversen Insektenrückständen. Das Glas ist ebenfalls stark verschmutzt, der Metallrahmen leicht korrodiert und angelaufen. Die Einrahmung gefährdet das Objekt.
Kalkulation: € 450,00

Porträt eines unbekannten Herrn, möglicherweise aus der Familie Gröger (Inv.-Nr.: 1911,191)

Porträt eines unbekannten Herrn, möglicherweise aus der Familie Gröger

Porträt eines unbekannten Herrn, möglicherweise aus der Familie Gröger

Hersteller: Friedrich Carl Gröger, um 1795
Zustand:
Malschicht leicht berieben und verkratzt, stark verschmutzt mit Insektenrückständen. Das Glas ist ebenfalls verschmutzt, der Metallrahmen leicht korrodiert. Die Einrahmung gefährdet das Objekt.
Kalkulation: € 450,00

Porträt eines unbekannten Herrn (Inv.-Nr.: AB2187)

Porträt eines unbekannten Herrn

Porträt eines unbekannten Herrn

Hersteller: unbekannt
Zustand:
Malschicht leicht verschmutzt, Papierbildträger stark gefährdet durch säurebedingten Celluloseabbau. Fraßschäden am unteren Bildrand. Das Glas ist stark verschmutzt, die Silberauflage des Rahmens z.T. korrodiert, die Einrahmung gefährdet das Objekt.
Kalkulation: € 650,00

Porträt einer unbekannten Dame (Inv.-Nr.: 1914,369)

Porträt einer unbekannten Dame

Porträt einer unbekannten Dame

Hersteller: unbekannt, um 1800
Zustand:
Ölmalschicht stark verschmutzt, leicht berieben, einige Kratzer und Ausbrüche im Randbereich. Deckglas und Rahmen nicht vorhanden.
Kalkulation: € 350,00.
Die Patenschaft für dieses Objekt wurde von einem anonymen Spender übernommen.