Alter Wandrahm: Bleistift- und Federzeichnungen

Häuserzeile im Alten Wandrahm

Alter Wandrahm

Inhalt der Schachtel: Bleistift- und Federzeichnungen

Beispielobjekt: Alter Wandrahm, Aquarellierte Zeichnung, Unbekannter Künstler, undatiert, Inv.-Nr.: 1927,145

Blick in den Straßenzug Alter Wandrahm vor dem Bau der Speicherstadt

Kalkulation: € 350,00
Die Patenschaft für eine Kiste hat Michael Braun übernommen

Gruppenporträt Hamburger Ärzte (Inv.-Nr.: 1953,23)

Gruppenporträt Hamburger Ärzte

Gruppenporträt Hamburger Ärzte

Abgebildete Personen: Dr. Hahn, Dr. Stammann, Dr. Rothenberg, Dr. Siemers, Dr. Schrödter, Dr. Zimmermann
Hersteller: unbekannter Fotograf, um 1850
Zustand:
Bildoberfläche: Verfärbung durch Schadstoffe rechts, links, oben, unten, leichte Verschmutzung, leichte Kratzer auf Bildschicht. Passepartout: leichte Verschmutzung. Deckglas: punktuelle Tröpfchenbildung auf Glasunterseite, Oberflächenverschmutzung.
Schmuckrahmen: angelaufene Metallteile. Rückseitenschutz des Rahmens: Papier leicht verwellt, zwei Flecken unten, Klebstoffrückstände, leichter Abrieb.
Kalkulation: € 320,00

Gruppenporträt der Mitglieder der Familie de la Camp und Pehmöller (Inv.-Nr.: 1928,157)

Gruppenporträt der Mitglieder der Familie de la Camp und Pehmöller

Gruppenporträt der Mitglieder der Familie de la Camp und Pehmöller

August de la Camp, geboren 24.11.1808 in Hamburg, gestorben 27.4.1835 ebd., Sohn des Joachim Lorentz de la Camp und der Maria Cornelia Pehmöller und Bruder von Maria Elisabeth de la Camp.

Henriette de la Camp, geboren 28.5.1787 in Hamburg, gestorben 7.5.1872 ebd., Tochter der Catharina Elsabe de la Camp aus deren zweiter Ehe, vermählt 26.9.1821 mit dem Hamburger Kaufmann Gottlieb Goerne.

Hamburger Kaufmann Joachim Lorentz de la Camp d. Ä. (gestorben 1781), vermählt am 27.06.1771 mit Catharina Elsabe Meyer, geboren 1752 in Lübeck, gestorben 29.3.1816 in Hamburg, Tochter des Lübecker Kaufmanns Johann Gotthard Meyer.

Joachim Lorentz de la Camp d. J., geboren 23.01.1781 in Hamburg, gestorben 07.10.1864 ebd., Kaufmann in Hamburg, vermählt 15.11.1805 mit Maria Cornelia Pehmöller. Sohn aus erster Ehe der Catharina Elsabe Meyer.

Maria Elisabeth de la Camp, geboren 9.9.1806 in Hamburg, gestorben 2.8.1842 ebd., Tochter des Joachim Lorentz de la Camp und der Maria Cornelia Pehmöller, vermählt 21.5.1831 mit dem Hof- und Gärtnereibesitzer John Booth.

Anton Daniel Pehmöller, geboren 5.1.1801 in Hamburg, gestorben März 1874 ebd., Kaufmann in Hamburg, vermählt 10.12.1840 mit Therese Philippine Pehmöller. Bruder von Maria Cornelia Pehmöller.

Luise Pehmöller, geboren 18.3.1804 in Hamburg, gestorben 26.9.1844 ebd., Schwester von Maria Cornelia und Anton Daniel Pehmöller.

Maria Cornelia Pehmöller, geboren 20.12.1781 in Hamburg, gestorben 29.6.1858 ebd., Tochter des Hamburger Kaufmanns Cord Nicolas Pehmöller und der Elisabeth Thuun; Gemahlin von Joachim Lorentz de la Camp d. J. (Sohn von Catharina Elsabe Meyer und Joachim Lorenz de la Camp d.Ä.).
Hersteller: Emerentia Francisca Louise Meyer, 10.3.1813
Zustand:
Malschicht stark berieben und verschmutzt. Der grundierte Papierträger ist im Rahmen verrutscht.  Das säurehaltige Passepartout ist verbräunt und gebrochen, das Deckglas stark verschmutzt. Der Holz-Schieberahmen hat einige Kratzer und   im unteren Bereich Ausbrüche.
Kalkulation: € 500,00.
Die Patenschaft für dieses Objekt wurde von Frau Dr. Renate Hauschild-Thiessen übernommen.

Gruppenporträt: Oberjägermeister Carl Hebich mit Familie (Inv.-Nr. 1934,165)

Oberjägermeister Carl Hebich mit Familie

Oberjägermeister Carl Hebich mit Familie.
Hersteller: unbekannter Fotograf, im 2. Drittel des 19. Jahrhundert
Zustand:
Bildoberfläche: starke Verfärbung durch Schadstoffe am Rand, Insektenrückstände, leichte Kratzer, Insektenrückstände und leichte Verschmutzung. Deckglas: fehlt, provisorisch wurde eine inzwischen vergilbte und gewellte Kunststofffolie direkt auf den Bildträger gelegt und mit der Kupferplatte verklebt. Die Verklebung ist schadhaft. Aufhängung: Aufhängung, Rückseitenschutz und Rahmung nicht vorhanden.
Kalkulation: € 450,00

Hamburgische Stoffdruckmuster 1747

Detail eines Musterblattes der Firma Musick & Remmers zur Auswahl von Stoffmustern

Detail eines Musterblattes

Inhalt der Schachtel: Kattundrucke

Beispielobjekt: Detail eines Musterblattes der Firma Musick & Remmers, 1747; Inv.-Nr.: 1896,634

Musterbeispiel für Stoffware mit floralem Motiv.
Handdruck von Musick & Remmers

Kalkulation: € 350,00
4 Kisten zum Kattundruck vorhanden

Die Patenschaft für die erste Schachtel hat Matina Brandt übernommen.

Die Patenschaft für die zweite Schachtel hat Rolf Heck übernommen.

Die Patenschaft für die dritte Schachtel hat Christa Pauluhn übernommen.

Die Patenschaft für die vierte Schachtel hat Petra Oelker übernommen.

Harvestehude

Hamburg von der Außenalster

Inhalt der Schachtel: Bleistift- und Federzeichnungen, Aquarelle

Beispielobjekt: Hamburg von der Außenalster, Aquatintablatt von Friedrich Rosenberg, um 1800; Inv.-Nr.: 1896,634

Blick über die Alster auf die Innenstadt Hamburgs, rechts im Bild die Gaststätte “Alte Rabe”

Kalkulation: € 350,00

Die Patenschaft für dieses Objekt wurde von Christoph Maas übernommen.

Landschaftsdarstellung (Inv.-Nr.: 1941,107)

Landschaftsdarstellung

Landschafts- darstellung

Hersteller: unbekannt, um 1820
Zustand:
Ölmalschicht stark verschmutzt, leicht berieben, einige Kratzer und Ausbrüche im Randbereich. Verwendungszusammenhang verloren gegangen.
Kalkulation: € 150,00
Die Patenschaft für dieses Objekt wurde von Nicola Wunder übernommen.

Molly Busse mit ihren Kindern Marianne und Thomas (Inv.-Nr.: 1944,17)

Molly Busse mit ihren Kindern Marianne und Thomas

Molly Busse mit ihren Kindern Marianne und Thomas

Molly Merck, geb. 10.12.1812 in Hamburg, gest. 26.10.1897 ebd., Tochter des Kaufmanns Heinrich Johann Merck und dessen zweiter Ehefrau Marianne Rohlffs; vermählt 11.7.1835 mit dem Kaufmann Thomas Busse. Ihre beiden ältesten Kinder: Marianne Antoinette Busse, geb. 11.9.1836 in Hamburg, gest. 22.11.1914 in Reinbek, unvermählt; Thomas Busse, geb. 19.9.1838 in Hamburg, gest. 17.5.1873 in Reinbek, Kaufmann in Hamburg, später in New York, unvermählt.
Hersteller: Auguste Böhme, 1841
Zustand:
Malschicht leicht verschmutzt, die große geschälte  Elfenbeinplatte ist mehrfach gebrochen und unsachgemäß auf einen Holzträger geklebt. Die Glasplatte ist stark verschmutzt, der Rahmen unvollständig. Die Einrahmung gefährdet das Objekt.
Kalkulation: € 1.600,00

Porträt von Alexander Wilhelm Goverts (Inv.-Nr.: 1945,89)

Porträt von Alexander Wilhelm Goverts

Porträt von Alexander Wilhelm Goverts

Alexander Wilhelm Goverts, geb. 29.12.1805 in Hamburg, gest. 22.4.1856 ebd., Sohn des Kaufmanns und Maklers Ernst Friedrich Goverts und der Kaufmannstochter Lucia Amalia Adamy. 1826-1829 Jurastudium in Leipzig und Göttingen mit Promotion zum Dr. jur., 1829-1837 als Advokat in Hamburg. Seit 1837 als Makler im väterlichen Geschäft tätig.
Hersteller:
unbekannt, um 1825
Zustand:
Malschicht leicht verschmutzt mit Schimmelbefall im Randbereich, dort auch Klebereste der ehemaligen Einrahmung. Rückseitige orangefarbene Kaschierung ist gewellt. Das Deckglas ist außerordentlich stark verschmutzt und craqueliert. Die Rahmung gefährdet das Objekt. Das Etui ist leicht verschmutzt, außen am Scharnier gerissen. Eine Zierkordel hat sich gelöst.
Kalkulation: € 650,00

Porträt eines unbekannten Knaben aus der Familie Hümmeler (Inv.-Nr.: 1926,303)

Porträt eines unbekannten Knaben aus der Familie Hümmeler

Porträt eines unbekannten Knaben aus der Familie Hümmeler

Hersteller: unbekannt, um 1820
Zustand:
Malschicht stark verschmutzt,und  aufliegende Insektenrückstände. Im rechten Randbereich größerer Feuchteschaden. Der Bildträger ist leicht verwölbt.  Der auf Karton gespannte Samtuntergrund ist ebenfalls verwölbt und hat rückseitig verbräunte Kleberückstände. Das dazugehörige Etui fehlt.
Kalkulation: € 300,00